Digitalisierung, Trinkwasser, Abwasser, Straßenbeleuchtung, Heizung – was manchmal kaum gesehen wird…

Programme zur Infrastrukturverbesserung, die Bereitstellung der finanziellen Mittel für Infrastrukturprojekte, die Erhaltung von Substanz und Vermögenswerten sind im Wesentlichen Aufgabe der Politik – eigentlich. Denn in der gängigen Praxis ist allzu oft zu beobachten, dass sich die Politik lieber ideologischen Schaufensterprojekten bzw. in der Öffentlichkeit gut verkaufbaren Wahlgeschenken zuwendet, anstatt das Notwendige zu tun.

Ohne eine gut erhaltene, funktionierende Infrastruktur entstehen aber wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Nachteile. In einer Kommune spüren wir Menschen das zuerst. Daher sind für uns als CSU Maßnahmen zur Verbesserung der Neusäßer Infrastruktur immer Teil unserer verantwortungsbewussten Wirtschafts- und Sozialpolitik und unser Verständnis von konsequent geübter Nachhaltigkeit.

Deshalb haben wir parallel zu unseren großen Bauvorhaben immer auch die Infrastruktur in Neusäß Schritt für Schritt auf Vordermann gebracht und in den letzten Jahren einen spürbaren Modernisierungsschub in unserer Stadt bewirkt. Als Stichworte mögen hier unsere Gebäudesanierungen, der Glasfaserkabelausbau  für schnelles Internet, die Umstellung unserer Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik, der Anschluss des neuen Wohngebiets „Beethovenpark“ und die Neusäßer Stadtmitte an das überregionale Fernwärmenetz, die Generalsanierung des Loderberg-Hochbehälters für die Trinkwasserversorgung von Ottmarshausen, Hammel und Täfertingen,  der Neubau der Schlammentwässerung an unserer Kläranlage und Kanalsanierung dienen.

Zukunftsthema Digitalisierung

Ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur ist der Bereich der Digitalisierung. Deshalb beteiligen wir uns am Förderverfahren „Digitales Klassenzimmer“ und werden alle unsere 6 Schulen in Neusäß mit einem eigenen Glasfaseranschluss ans schnelle Internet bringen, was uns, wenn man die in Aussicht stehende Förderung des Freistaats abzieht, noch ca. 80.000 bis 100.000 Euro kosten wird. Wir wollen uns das leisten und unsere Schulen optimal ausstatten, wozu auch die angemessene Bereitstellung von Tablet-Klassensätzen  gehört, damit moderne Technik für eine zeitgemäße Pädagogik zur Verfügung steht.

Als nächstes Projekt wollen wir das „Digitale Rathaus“ vorantreiben, wozu vor allem verbesserte Software, bessere Datenverfügbarkeit und Arbeitserleichterung gehören. Im Bereich der Personalverwaltung hat diese Umstellung bereits gut funktioniert. Wir arbeiten effizienter, kostensparender und schonen damit Personalressourcen. Der Einsatz digitaler Geodaten wird aber auch Erleichterungen und besseren Einsatz der Arbeitskraft z. B. in unserem Bauhof bei der Spielplatzpflege und der Überwachung der öffentlichen Baum- und Grünbestände ermöglichen. Intelligente Digitalisierungsprozesse bedeuten in diesem Sinn Effizienzsteigerung, weil wir so die Qualität öffentlicher Leistungen für die Bürger auf gleichem oder sogar höherem Niveau anbieten und gleichzeitig Arbeitskraft für andere, neu auf uns zukommende Aufgaben umschichten können.

Zusätzlich will ich weitere Verbesserungen bei „smarten“ Digitalangeboten beim Bürgerservice anbieten. Nach dem Motto: „Nicht der Bürger, die Daten sollen laufen“ wollen wir unnötige Wege ins Rathaus und ins Einwohnermeldeamt reduzieren helfen, z. B. bei Pass-Anträgen, Ummeldungen von Wohnsitzen, Verlängerung von Grabnutzungen Anmeldung von Eheschließungen usw…

Schließlich sind uns als CSU öffentliche W-LAN-Angebote für junge Menschen wichtig. Diese machen aber nur an gut frequentierten Treffpunkten wirklich Sinn. Auf dem s. g. Schuster-Areal werden wir jetzt einen attraktiven öffentlichen „Stadtplatz“ mit Gastronomie realisieren können, zu dem auch ein öffentlicher W-LAN Hotspot gehören wird. Ein solches Angebot können wir uns auch gut für das „Dreieck“ Steppach vorstellen, das wir für eine verbesserte Aufenthaltsqualität gerade neu gestalten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>